Menü Schließen

Schlagwort: tip (Seite 2 von 3)

Short&Sweet [11] Kamera-Regenschutz / Professionelle Fotografie aufgeben / Konzeptionelle Selbstportraits

Puh, die Arbeit hält mich zurzeit in Atem, deshalb verzeiht mir bitte meine eher unregelmäßigen Posts. Ich hoffe, dass es sich bald bessert.

Passend zur Jahreszeit ein Tutorial für einen günstigen DIY-Regenschutz für eure Kamera. Die Ausrede schlechtes Wetter zählt dann nicht mehr! :)

Der Fotograf Jonathan Coe erzählt über die beste Idee seines Lebens: die professionelle Fotografie aufzugeben. Auch wenn ich mich gerade in die exakt andere Richtung bewege, war der Artikel doch sehr interessant. weiterlesen

Short&Sweet [10] Straßengalerie / Über die Farbe des Lichts / Hyperphotos von Jean-François Rauzier

Ein Mini-Jubiläum, diese Artikelserie feiert seine 10. Ausgabe! Ich hoffe, euch gefällt, was ich jede Woche für euch heraussuche. Natürlich bin ich für Vorschläge und Kritik immer offen!

Ein Fotograf hängt Prints seiner Streetfotografien an den Orten auf, wo er sie ursprünglich fotografierte. Eine Notiz auf der Rückseite lädt zum Mitnehmen der Prints ein. Eine klasse Idee! weiterlesen

Short&Sweet [8] Snapsort.com / Kinoflos nachbauen / Mariam Sitchinava

Zurück aus dem Urlaub geht es nun wieder wie gewohnt mit Short&Sweet weiter. Ausgabe 8 mittlerweile!

Ja, die Nikon D600 wurde dann doch endlich veröffentlicht. Teurer als anfangs vermutet, sodass für viele die D700 und D800 mehr in den Fokus rücken dürften. Ist die D800 doch „nur“ ein paar hundert Euro teurer und die D700 vor allem gebraucht derzeit sehr günstig zu bekommen. Die Entscheidung ist nicht leicht, aber vielleicht hilft dem ein oder anderen ja Snapsort.com weiter. Dort könnt ihr Kameramodelle – nicht nur Nikon – nach Belieben vergleichen. weiterlesen

Short&Sweet [5] Neue Nikons / Warten auf den perfekten Moment / Poetische Fashionfotografie

Hallo ihr Lieben! Es warten einige spannende Artikel auf euch, aber wie immer startet die Woche erst einmal mit interessanten Links. Käffchen gefällig?

Bei Nikon wird es spannender, je näher die Photokina rückt. Letzte Woche wurden drei neue Kompaktkameras vorgestellt, wobei die S800c vermutlich die interessanteste der Riege sein dürfte. Sie ist die erste Kamera, die auf Android basiert. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten und sagt den Handyknipsen den Kampf an. Die Bildqualität ist erwartungsgemäß besser. Schade ist, dass nur ein Wifi-Modul integriert wurde und kein Mobilfunk. Tethering mit dem Smartphone kann hier aushelfen. Bequem ist aber anders. Interessant wird auch die Update-Thematik, die Androidbenutzer kennen und oft leid sind. Engadget hat die s800c bereits testen können: weiterlesen