Menü Schließen

Schlagwort: sterne

Der Große Ostersee

Nach unserem Ausflug zu den Lainbachfällen und einem eher mauen Besuch im Trimini in Kochel (renovieren würde nicht schaden!), war es noch nicht einmal Mittag. Deshalb wollten wir mit der Seilbahn auf den Herzogstand hoch, gemütlich Mittagessen und etwas wandern. Die Serpentinen führten uns von Kochel hoch zum Walchensee, wo uns eine riesige Autohorde und ein derart vollgestopfter Parkplatz erwarteten, dass wir es uns sofort anders überlegten. Auf Menschenmassen hatten wir beide überhaupt keine Lust. weiterlesen

Deixlfurter See bei Nacht

Es gibt Orte, die bringen einem Glück. Bei mir scheint das nicht nur in fotografischer Hinsicht beim Deixlfurter See und den umliegenden Weihern so zu sein. Dort entstehen jedes Mal ganz besondere Fotos und endlich darf ich diese wunderschönen Momente mit dem wichtigsten Menschen in meinem Leben teilen. ♥♥♥♥♥

Wir brachen spätabends auf, um den Sternenhimmel vor der traumhaften, einsamen Kulisse der Weiher zu fotografieren. Nicht nur klappte es endlich mit der Milchstraße, es war auch sooo romantisch! Sommernächte wie diese wollen wir auf jeden Fall noch öfter verbringen, nächstes Mal vielleicht mit Zelt und kuscheligem Lagerfeuer. :) weiterlesen

Short&Sweet [27] Belichtungszeitrechner für Sternenfotografie / Warum unsere Fotos so austauschbar sind & mehr

Jippieh, diese Woche kommt (hoffentlich) mein C41 Entwicklungskit und dann muss der erste Farbfilm dran glauben! :)

  • Wer für die Sternenfotografie keine Lust auf Rechnen hat, dem wird der Belichtungszeitenrechner von Kamil Tamiola gefallen. Er ermittelt anhand der Kamera und der Brennweite des Objektivs die längst mögliche Belichtungszeit, um die Sterne scharf und ohne Sternenspuren abzubilden.
  • Interessanter Post über die Banalität „unserer“ Fotos. Klickt euch auch zum zitierten Artikel durch, sehr lesenswert!
  • Mit CameraRocket könnt ihr Kameras vergleichen ähnlich wie mit Snapsort. Ich finde die Ergebnisse von CameraRocket allerdings schöner aufbereitet.
  • Instagram hat nun Videos eingeführt. Es wurde ordentlich bei Vine abgekupfert, allerdings erlaubt Instagram 15 Sekunden lange Videos, es gibt Filter und eine Bildstabilisierung.

Aus dem Archiv: Foto "Milchstraße"

Letzten Sommer war ich oft nachts draußen und habe mich mit der Sternenfotografie beschäftigt. Viel Übung und wenig vorzeigbares waren das Ergebnis. Aber die Sterne faszinieren mich und ich werde diesen Sommer weitermachen und hoffentlich mehr zeigen können (Sommer deshalb, da man in unseren Breitengraden die Milchstraße am besten in den Sommermonaten zu sehen bekommt). weiterlesen