…hier im Blog, aber auch fotografisch. Fast ein halbes Jahr lang fotografierte ich – wenn überhaupt – nur mit meinem Smartphone. Es fehlte etwas, dass mich antrieb. Erinnert ihr euch noch an meine Memories-Fotoserie? Sie hat mich mehr zum Nachdenken angeregt, als ich vermutet hätte. Einfach schöne Fotos machen wurde mir zu eintönig und so fotografierte ich lieber gar nicht, als irgendetwas, dass mich selbst nicht erfüllt. Nur während der kleinen Streifzüge durch die Stadt, bei denen ich interessante Momente mobil festhielt, entspannte ich mich.

In den letzten Monaten wurde mir auch bewusst, dass ich die Selbstständigkeit und sei es nur nebenberuflich noch nicht wagen werde. Ich fühle mich nicht bereit und hatte das Gefühl, in etwas gedrängt zu werden und alles zu überstürzen. Es gibt noch so vieles zu lernen und auszuprobieren, sei es digital oder analog. Derzeit stark analog, mein Entdeckergeist wurde schließlich geweckt. :)

In meinem digitalen Notizbuch bewahre ich bereits einige Ideen auf, die ich dieses Jahr umsetzen möchte. Noch macht es mich sehr nervös, da ich das erste Mal mit anderen Menschen als meinem bekannten Umfeld arbeiten muss. Ob und wie mir das gelingt, wird sich zeigen. Jeder der mich länger kennt, würde nie auf die Idee kommen, dass ich schüchtern und unsicher bin, aber ich brauche doch eine gewisse Aufwärmphase bevor ich fremden Menschen gegenüber „ich“ bin. Aber die Ideen wollen verwirklicht werden und da muss ich über meinen Schatten springen!

Es wird auch im Blog Veränderungen geben. Ich setze mir keine Ziele mehr, wieviele Posts im Monat ich veröffentliche. Ihr werdet also von mir lesen, wenn es neue Bilder gibt, ich etwas – in meinen Augen – Interessantes zu erzählen habe oder mal wieder Lust auf Tutorials oder ähnliches habe (schaut in der Zwischenzeit ruhig regelmäßig bei Kategraphy rein. Ich bin dort Redakteurin und schreibe vorwiegend über Bildbearbeitung, insbesondere Tutorials). Wenn es mal einen Monat nichts zu berichten gibt, ist das leider so. Die Short&Sweet Rubrik bleibt ebenso nicht verschont: Insbesondere für die Leser, die mir nicht auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen, gibt es eine Zusammenfassung der interessantesten Links der Woche. Hier findet ihr dann alle Links, die ich während der vergangenen Woche auf den diversen Kanälen veröffentlicht habe. Da ich nie auf alles auf allen Plattformen veröffentliche, dürfte für jeden etwas dabei sein.

Bisher habe ich meine Smartphone-Fotos von Instagram & EyeEm aus direkt auf Facebook (auf meiner Seite und dem privaten Profil), Twitter und meinem Tumblr-Blog gepostet. Für mehr Einheitlichkeit und Übersichtlichkeit poste ich sie ab sofort nur noch zusätzlich in meinem Tumblr-Blog und teile die Links dann in den anderen Plattformen.

Genug Seelenstriptease, Neuigkeiten und Veränderungen. Zum Schluss noch zwei Fotos aus dem letzten Jahr, die ich erst jetzt entwickeln lassen habe. Damit schließe ich das vorherige Kapitel ab und beginne ein neues. Ein paar Fotos zum Zeigen gibt es bereits, aber dazu ein andermal mehr.