Tag 2 in Dresden, es ist Samstag und der ganze Tag für Urbex eingeplant. Erstes Ziel ist eine alte Malzfabrik, unweit der VEB Mikromat vom Vortag. 1889 erbaut und zweimal modernisiert, wurde der Komplex bis 1990 genutzt. Der Zahn der Zeit hat arge Spuren hinterlassen. Dies gepaart mit der schieren Größe der Gebäude hinterlässt einen äußerst gruseligen Eindruck. Fast so als würde man verschluckt, wenn man sich dort hinein wagt.

Das blieb uns jedoch leider verwehrt. Nach kurzem Umgucken draußen wurden wir barsch des Geländes verwiesen, was mich sehr überraschte, da alles offen stand. Schade!

Lost Place Malzfabrik Dresden