Design und Typografie – Die überraschend einfachen Gesetze guten Designs so heißt das Buch, dass ich euch heute vorstellen möchte. Der Titel passt wie die Faust auf’s Auge, um mich mal einer etwas abgedroscheneren Redewendung zu bemühen. Im Grunde geht es in diesem Buch nämlich nur um vier Grundsätze, die gutes Design ausmachen. Im Folgenden erzähle ich euch mehr dazu.

Die Autoren

Bevor ich mich dem Buch widme möchte ich euch die Autoren kurz vorstellen. Robin Williams hat bereits einige sehr erfolgreiche Bücher zum Thema Design und Typografie verfasst. Wikipedia zufolge hat sie sich ihre Kenntnisse hat selbst angeeignet. Vielleicht auch dadurch kann sie ihr Wissen in diesem Buch so hervorragend vermitteln. Ihr Ehemann und Co-Autor, John Tollett, kann ebenfalls auf jahrelange Design-Erfahrung zurückblicken, so hat er unter anderem als Art Director und Illustrator gearbeitet.

Im Detail

Das Buch teilt sich in drei Hauptbereiche auf: Designprinzipien, Gestalten mit Schrift und Extras. Diese sind dann in insgesamt 15 Kapitel untergliedert. Besonders gefallen hat mir bei den Kapiteln die Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels und die Quizzes und Fragen, die hier und da eingearbeitet wurden. Das regt zum Nachdenken an und man verinnerlicht das Gelesene sehr gut.

Robin Williams beginnt das Buch mit einer kleinen Anekdote, die auch meine Erfahrung nach dem Lesen dieses Buches sehr gut widergibt. Sobald man etwas einmal gesehen und verinnerlicht hat, wird es einem immer und überall auffallen. Im Fall der Autorin war dies eine Palmlilie, die sie in einem Buch entdeckte. Sie hatte eine Palmlilie noch nie zuvor gesehen, nachdem sie aber im Buch auf diese stieß, fielen ihr auf einmal die vielen Palmlilien in der Umgebung auf.

Designprinzipien

Die folgenden vier Kapitel widmen sich den Prinzipien guten Designs: Nähe, Ausrichtung, Wiederholung und Kontrast. Sehr anschaulich und mit vielen Beispielen vermittelt Robin ihr Wissen und zeigt wie einfach tolles Design eigentlich sein kann. Das fünfte Kapitel bietet dann einen Rückblick auf das bisher Gelernte und zwei kleine Quizzes. Zu den Grundlagen zähle ich auch noch das siebte Kapitel, das sich mit Farbe, deren Wirkung und Einsatz im Design beschäftigt. Es ist recht kurz gehalten und bietet somit – leider – auch nur die Basics.

Kapitel 8-10 widmen sich der praktischen Anwendung der zuvor gelernten Theorien – Visitenkarten, Briefpapier, Logos, Flyer und noch so vieles mehr. Im Grunde wiederholt und vertieft die Autorin alles vorherige, so dass mir dieser Teil etwas langatmig und zäh vorkam. Trotzdem bietet sie unzählige hilfreiche Tipps für die einzelnen Anwendungsbereiche. Wer viele Beispiele braucht/möchte, wird hier glücklich.

Gestalten mit Schrift

Viel zu weit hinten empfand ich den Typografie-Teil des Buches, Kapitel 10-12. Für fast alles vorher beschriebene benötigt man zumindestens grundlegende Kenntnisse über Typografie; die Autorin verwendet zuvor bereits Fachbegriffe wie Antiqua und Grotesk, die vielen Design-Neulingen nicht sofort geläufig sein werden. Nichtsdestotrotz waren diese Kapitel für mich die spannendsten des Buches. Ich habe mich bisher noch nicht allzu viel mit Typografie beschäftigt, daher halfen mir die sehr verständlichen Erklärungen über die Unterschiede der jeweiligen Schriftkategorien besonders. Die Autorin legt ihr Augenmerk darauf, dass der Leser diese Unterschiede nicht nur wahrnimmt, sondern auch versteht, um sie später gezielt einzusetzen und miteinander zu kombinieren.

Extras

Den Abschluss des Buches nehmen die Extras ein, das sind einige Übungen, die Auflösung zu den Quizzes und eine Auflistung der im Buch verwendeten Schriften.

Fazit

Wer sich bisher noch nie mit Design befasst hat, wird dieses Buch lieben. Im Grunde werden zwar einfache Prinzipien erklärt, richtig eingesetzt zeigen diese jedoch Wirkung. Manches mag man unterbewusst schon gemacht haben – nach dem Lesen dieses Buches wird man gar nicht anders können, als bewusst an die Gestaltung heranzugehen. Selbstverständlich ist man danach noch kein „Meisterdesigner“, aber für die ersten Schritte kann ich dieses Buch nur empfehlen!