Menü Schließen

Schlagwort: rolleiflex (Seite 2 von 2)

Eine Ode an das Unvollkommene

Oder auch: Manu hat’s beim Entwickeln versaut. Na ja, nicht vollends, nur die Schlusswässerung war zu kurz und hat den Fixierer nicht vollständig ausgeschwemmt. Ergebnis war ein Filmstreifen, der mit weißen Ablagerungen übersäht war. Nicht kleine Pünktchen, fast die Hälfte war komplett weiß. Nach meinem ersten Schreikrampf konnte ich durch vorsichtiges Abwischen den Belag etwas entfernen, einige hartnäckige Flecken blieben aber. Oh, und als Bonus hatte meine Katze die Badezimmertür aufgerissen, als der Film noch nass war und die Handtücher hinter der Tür gegen den Film geschleudert. Ein wunderprächtiges Frotteemuster ziert die Negative noch zusätzlich. weiterlesen

Deixlfurter See

Der erste Ausflug mit der Rolleiflex ging an den Deixlfurter See und die umliegenden Weiher. Das Gebiet liegt etwas westlich von Tutzing und bietet traumhafte Natur ohne wie der Starnberger See von Scharen Touristen heimgesucht zu werden. Auch wenn es noch nicht richtig Winter ist, hatte ich dort durchaus das Gefühl. Die kleinen Weiher waren allesamt durchgefroren und der große Deixlfurter See gleichte mehr einem Watt als einem See. Ich habe mir sagen lassen, dass der Wasserstand hier oft schwankt, aber komplett wasserlos ist er wohl eher selten. Hatte aber auch durchaus einen Reiz. weiterlesen

Willkommen, du Schöne

Über Facebook haben es viele sicherlich schon mitbekommen: Meine kleine analoge Sammlung hat Zuwachs bekommen. Die Nummer drei ist eine wunderschöne Rolleiflex 3,5 B. Anhand der Seriennummer tippe ich auf Jahrgang 1956. Im Service war sie bereits und wurde gründlich durchgecheckt und gereinigt. Jetzt ist sie fast wieder wie neu!

Die dunkle Mattscheibe, die viele bemängeln, stört mich bisher überhaupt nicht. Deshalb werde ich sie vorerst nicht austauschen. Die ersten Bilder habe ich während meines Urlaubs bereits geschossen und ich bin absolut hingerissen. Ich mag das quadratische 6×6 Format, sie ist ein Leichtgewicht verglichen mit der Mamiya und durch den fehlenden Spiegelschlag lässt sich super aus der Hand fotografieren. Bisher fehlte mir ein Gurt, deshalb war bei ca. 1/40 Schluss. Mit Gurt geht da wahrscheinlich sogar noch was. Ich bin verliebt! :) weiterlesen