Menü Schließen

Schlagwort: photoshop (Seite 2 von 6)

Short&Sweet [25] Timelapse eines Vulkans / Photoshopped an der Bushaltestelle & mehr

Na, hattet ihr ein schönes Wochenende?

  • First news first: Lightroom 5 gibt es ab heute zu kaufen. Die neuen Features hatte ich hier bereits vorgestellt.
  • Fotozaar ist ein günstiges, kleines Ebook für zwischendurch. 20 tolle Fotografien werden von ihren Fotografen bis ins kleinste Details erklärt.
  • Bei Phlearn gibt’s wieder ein interessantes Interview, diesmal mit dem überaus talentieren Ben Zank.
  • Ihr mögt Drachen und/oder Fantasy? Dann dürfte dieses Composingtutorial genau das richtige für euch sein.
  • Gray Malin fotografierte Strände aus einem Helikopter. Die Ergebnisse sind großartig und wunderbar bunt!
  • Wissenschaftler in Singapur arbeiten an einem neuartigen Sensor aus Graphen, der 1000 mal lichtempfindlicher sein soll als die heutigen Sensoren.
  • Den Bildbearbeiter Erik Johansson hat sich mit Adobe zusammengetan und Menschen während des Wartens an der Bushaltestelle in andere Bilder montiert. Herausgekommen ist ein sehr lustiges Video.
  • Timelapses beeindrucken zumeist, aber dieses Timelapse eines Vulkans auf Hawaii raubt einem den Atem.

Short&Sweet [24] Künstliche Timelapse Animation / T-Rex im Hochzeitsfoto & mehr

  • Die Software Panolapse fügt nachträglich Bewegung in Timelapses ein. Nicht a la Ken Burns, sondern realistisch durch perspektivische Verzerrungen. Fast so, als hätte sich die Kamera wirklich bewegt.
  • Photoshop’s Infopalette habt ihr bisher immer links liegen lassen? Dann schaut euch unbedingt PSDTuts+ Videotutorial an!
  • Es bleibt weiter spannend um die Creative Cloud. Adobe hat einige der Kritikpunkte kommentiert, aber nichts genaues weiß man nicht.
  • Pics.io soll RAW-Bearbeitung in den Browser bzw. die Cloud bringen. Ob man das wirklich braucht? Ich arbeite ehrlich gesagt lieber zuhause an meinem kalibrierten Bildschirm oder unterwegs am Laptop auf dem die Bilder ohnehin gespeichert sind. Wie seht ihr das?
  • Zu guter Letzt was zum Schmunzeln: Ein T-Rex verfolgt eine Hochzeitsgesellschaft und sorgt für das vermutlich lustigste Hochzeitsfoto seit Langem. Schade nur, dass die Unschärfe des T-Rex die Illusion so schnell zunichte macht.

Short&Sweet [20] Kostenloses Photoshop-Videotutorial / Lightroom bald auf dem iPad & mehr

Noch hängen meine ersten beiden selbstentwickelten Filme zuhause zum Trocknen, aber bald gibt’s die Ergebnisse hier im Blog zu sehen!

  • Noch bis zum 10. Mai gibt es auf lynda.com einen kostenlosen Photoshop-Kurs in Form von Videotutorials. Falls ihr lynda.com noch nicht kennt, es ist das amerikanische Pendant zu Video2Brain (das von ihnen im Übrigen auch übernommen wurde).
  • Tip: So könnt ihr nicht benötigte Panels in Lightroom ausblenden.
  • Die ewige Frage: Welche Objektive nehme ich auf Reisen mit?
  • Adobe arbeitet anscheinend fleißig an einer mobilen Ausgabe von Lightroom. Im Video seht ihr schon mal eine vielversprechende Vorschau.

 

Short&Sweet [18] Lichtstarkes Zoomobjektiv von Sigma / Vorschau auf innovativen neuen Schärfungsfilter in Photoshop & mehr

Hach, es wird wohl wirklich endlich Sommer, den Frühling brauchen wir jetzt irgendwie auch nicht mehr… :)

  • Sigma stellte letzte Woche ein spannendes DX-Objektiv für Nikon vor – das 18-35 mm 1.8, das erste Zoomobjektiv mit dieser durchgehenden Lichtstärke. Die ersten Testfotos sahen auch sehr vielversprechend aus!
  • Adobe zeigt ein Video rund um einen innvovativen neuen Schärfungsfilter, der Kamerawackler erkennen und ausgleichen können soll. Es könnte sich schon um eines der ersten neuen Features von CS7 handeln; mal sehen, was die kommenden Wochen bringen.
  • Gute Neuigkeiten für Streetfotografen unter euch: Von Ricoh gibt es demnächst eine Kompaktkamera mit APSC-Sensor, die mit tollen Features aufwartet und günstiger als die kürzlich vorgestellte Nikon sein soll.
  • Welche Bilder Depressionen schaffen, zeigt Fotograf Christian Hopkins, der damit seine Krankheit zu verarbeiten versucht. Emotional und teils sehr beklemmend.
  • Fröhlicher geht es bei Audrey Simper zu, die verträumte und surreale Portraits schafft.